Straubings Grüne Wege

Unsere Stadt auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Kommune

Straubing bietet hervorragende Standortvoraussetzungen für eine Fahrrad-Modell-Stadt. Die Topografie ist weitgehend flach. Straubing liegt an einem der bekanntesten und meistfrequentierten Fernradwege Europas, dem mit 4 Sternen klassifizierten Donauradweg. Seit Langem ist die Stadt in der Thematik „Radfahren“ engagiert und bestens vernetzt. Die politische Zielrichtung zur Verbesserung des Radverkehrs ist im Zukunftsprogramm der Stadt enthalten. Ein erstes Radfahrkonzept wurde bereits in den 80er Jahren erstellt. Die Stadt ist Gründungsmitglied der AGFK Bayern (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern, 2012). Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis und den wissenschaftlichen Einrichtungen am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (KoNaRo) wird in einem Arbeitskreis „Stadt und Landkreis – Mobil mit Konzept“ strukturiert. Seit 2013 nimmt Straubing an der Klimabündnis-Aktion „Stadtradeln“ teil.

Die Chancen für Straubing durch den Ausbau des Radverkehrs sind enorm. Der Radverkehr ist sauber, leise und gesund und trägt daher maßgeblich zur Verbesserung der Luftqualität und dem Klimaschutz bei. Dies führt zu einem Zugewinn an Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch zur Steigerung der Attraktivität für Touristen.

Erklärtes Ziel der Stadtentwicklung und der kommunalen Bauleitplanung ist die nachhaltige Förderung von Fuß- und Radverkehr und die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Raums. Derzeit steht die Stadt vor den Herausforderungen, das wachsende Campusgelände an das Stadtzentrum möglichst umweltschonend anzubinden und den Bereich um den Bahnhof so umzugestalten, dass sanfte Mobilität attraktiver wird. Für diese Areale wurden im Jahr 2016 Sanierungsgebiete festgesetzt, um diese für die Zukunft zu ertüchtigen. Eines der Hauptziele dabei ist die Aufwertung des öffentlichen Raums und die Schaffung qualitativ hochwertiger Fuß- und Radwegeverbindungen.

Befragung zum Mobilitätsverhalten und zur Radverkehrsinfrastruktur vom 07.05. bis 06.06.2021

umfrage_radfahren
Die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt hatten bis 06.06.2021 die Möglichkeit, an einer projektbegleitenden Umfrage teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit der CIMA Beratung + Management GmbH sollen mit der Befragung wichtige Hinweise zum Mobilitätsverhalten sowie der Radverkehrsinfrakstruktur in Straubing und der Wahrnehmung des Projekts gesammelt werden.

Über die Webseite http://beteiligung.cima.de/straubing-radverkehr sind alle Infos zur Umfrage verfügbar. Außerdem können dort in einer digitalen Karte konkrete Ideen oder Mängel zur Fahrradinfrastruktur verortet werden. Die Stadt Straubing und die CIMA bedanken sich bereits jetzt für die rege Teilnahme!

Winterdienstfahrplan 2021/22

Sicher auf Straubings Radwegen

Über nachstehenden Link steht Ihnen der Download des Winterdienstplanes der Stadt für Radwege zur Verfügung. Die magentafarbenen Routen werden vorrangig geräumt und sind damit i.d.R. ab 7:00 Uhr morgens mit dem Rad befahrbar. Bei durchgängigem Schneefall, Blitzeis oder später einsetzenden Schneefällen kann es zu Abweichungen kommen. Der Winterdienst ist aber für Sie ab 3 Uhr morgens im Einsatz!

Winterdienstplan Radverkehr Winterdienstplan Radverkehr, 5575 KB