ADFC-Fahrradklima-Test

Aufruf zur Teilnahme am ADFC-Fahrradklima-Test 2020

ADFC-Fahrradklima-Test 2020_Poster A3

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die weltweit größte Befragung zu den Radverkehrsbedingungen in Städten, die 1988 begonnen und seit 2012 regelmäßig alle zwei Jahre vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) gefördert wird. Sie erfasst die Meinung der Radfahrenden als Alltagsexperten und Kunden der Verkehrsplanung in den Städten.  

Mittlerweile ist der ADFC-Fahrradklima-Test in vielen Städten eine wichtige Planungsgrundlage geworden. Durch die koordinierte und gleichzeitige Durchführung unter erfolgreicher Beteiligung von zuletzt 683 Städten lassen sich Vergleiche zum Durchschnitt ähnlicher Städte anstellen und so die individuellen Stärken und Schwächen als Grundlage für eine gezielte Radverkehrsförderung ermitteln. In einer offenen Frage können die Radfahrenden auch ganz stadtspezifische Hinweise zum Radverkehr in ihrer Stadt hinterlassen. 2020 werden nicht nur die Bewertungen zu 27 Aspekten des Radverkehrs erfasst, sondern auch die Bedeutung, die diesen Aspekten von den Radfahrern in ihrer Stadt beigemessen wird. Als Sonderbefragung 2020 rückt der Umgang mit der Covid-19 Pandemie in Bezug auf das Radfahren in den Fokus.

Das Ziel des ADFC ist es, nicht nur die Meinung der Fahrradaktivisten einzufangen, sondern ein breites Spektrum von möglichst viel Teilnehmenden zu erfassen. Das hilft bei der Aussagekraft der Ergebnisse wie auch bei der Verhinderung von Manipulationen.

Dabei ist man auf die Unterstützung der Straubinger Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

Die Befragung erfolgt vorrangig über einen Online-Fragebogen für Internet- oder Smartphone-Nutzer unter https://fahrradklima-test.adfc.de